Amulett - Die Steinhüterin

Amulett – Die Steinhüterin – Kazu Kibuishi – Rezension

Ich hatte mal wieder Lust, einen Comic zu lesen und da kam Amulett – Die Steinhüterin genau richtig. 


Inhalt – Amulett – Die Steinhüterin

Emily und Navin ziehen mit ihrer Mutter in ein altes Haus, nachdem es in ihrer Familie eine Tragödie gab. Doch schon in der ersten Nacht geschieht etwas Schlimmes. Emily und Navins Mutter wird von einer Kreatur mit Tentakeln entführt. Die Kinder müssen eine andere Welt betreten, um ihre Mutter zu retten.

Meine Meinung

Gleich angesprochen hat mich natürlich die spannende Inhaltsangabe. Ein geheimnisvolles Haus, eine Tür in eine Parallelwelt und win Monster. Das klingt doch super interessant!

Und so war es dann auch. Der Comic ist nicht nur schnell gelesen, weil es nun mal ein Comic ist, sondern auch wegen der spannenden Handlung. Man möchte unbedingt wissen, was mit Emily und Navins Mutter passiert ist und was es mit dieser Welt auf sich hat.

Die Illustrationen haben mir ebenso gut gefallen. Amulett ist ein sehr schön illustrierter Comic, der auch wegen der Kreaturen leicht gruselig angehaucht ist. Die Atmosphäre und die Handlung wird durch die besonderen Bilder und die tolle Farbauswahl sehr gut herüber gebracht. Man spürt die Angst der Kinder, aber auch ihren Mut und ihren Willen. Sie wollen unbedingt ihre Mutter retten und gehen dafür auch riskante Wege. Und das Amulett spielt dabei eine wichtige Rolle.

Amulett - Die Steinhüterin - Kazu Kibuishi
Amulett – Die Steinhüterin – Kazu Kibuishi

Die Bilder in der Parallelwelt haben mir sehr gut gefallen. Sie sind sehr detailreich, wodurch man sich noch besser diese Welt bereisen kann. Kibuishi war beim Gestalten dieser Welt sehr kreativ, wodurch man gerne noch mehr darüber erfahren möchte.

Insgesamt hat mir die Handlung sehr gut gefallen, auch wenn sie an manchen stellen etwas schnell vonstatten ging und mir ein paar Hintergrundinfos fehlen. Es sind am Ende noch einige offene Fragen übrig, doch wie ich gesehen habe, wird es noch viele Teile der Reihe geben. Und Band 2 soll noch im März auf deutsch erscheinen! Deshalb bin ich sehr gespannt auf die Fortsetzung und freue mich darauf, diese zu lesen! Dann werden die Fragen sicherlich beantwortet und ich bin gespannt mehr über das Amulett und die Parallelwelt zu erfahren.

Kurz möchte ich auch nochmal ansprechen, dass der Comic zu Beginn auch sehr traurig ist und der Tod eines Elternteils thematisiert wird.

Fazit

Amulett – Die Steinhüterin ist ein spannender Comic für groß und klein. Emily und Navin müssen in einer Parallelwelt ihre Mutter wieder finden und treffen dort auf besondere Kreaturen. Nette und gefährliche. Ich hatte viel Spaß beim Lesen!

Allgmeine Infos

Titel: Amulett – Die Steinhüterin
Autor: Kazu Kibuishi
Verlag: Adrian Verlag
Seitenanzahl: 188
Band 1 einer Reihe

Ich danke Buch Contact und dem Adrian Verlag für das Rezensionsexemplar!

Weitere Graphic Novels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben
%d Bloggern gefällt das: