Bevor es dunkel wird Stephanie Merritt

Bevor es dunkel wird – Stephanie Merritt – Rezension

Heute möchte ich euch Bevor es dunkel wird von Stephanie Merritt vorstellen, ein schauriger Psychothriller, der anders verlief als ich angenommen habe.


Inhalt

Eigentlich erhofft sich Zoe nach einem psychischen Zusammenbruch auf der schottischen Insel Ruhe und Erholung. Doch bereits kurz nach ihrer Ankunft machen unheimliche Gerüchte die Runde, denn in dem Haus, das Zoe den Sommer über gemietet hat, passieren seit dem mysteriösen Tod der Vorbesitzerin Ailsa angeblich immer wieder unerklärliche Dinge. Und tatsächlich hört Zoe nachts eine singende Frau und wird von wilden Träumen heimgesucht – oder bildet sie sich etwa alles nur ein? Doch was ist mit den Möbeln, die morgens nicht mehr an ihrer Stelle stehen? Als ein heftiger Sturm aufzieht, muss Zoe sich schließlich ihren schlimmsten Ängsten stellen und gerät dabei in große Gefahr …

Hier eine eingeklappte Contentwarnung, die spoilern könnte.

Tod von Kindern, angesprochener Suizid, Depression, Missbrauch von Minderjährigen

Meine Meinung zu Bevor es dunkel wird

Ich lese gerne Bücher mit gruseliger Atmosphäre und habe mich aus diesem Grund sehr darauf gefreut, Bevor es dunkel wird zu lesen. Die Geschichte beginnt damit, dass Zoe eine Auszeit von ihrem Leben braucht und ein altes einsames Haus auf einer Insel bei Schottland bezieht. Viele gruselige Geschichten handeln von alten Häusern und ich bin ein großer Fan davon. Auch die Atmosphäre in diesem Haus konnte mich überzeugen. Merritt schafft es, das Haus und die Umgebung bildlich zu beschreiben und man spürt Zoes Ängste und Gefühle.

Doch schon bald habe ich gemerkt, dass diese Geschichte etwas anders verläuft als erwartet. Denn in der Vergangenheit wurde in diesem Haus besondere Zeremonien veranstaltet, die vielleicht etwas besonderes erschaffen haben. Zoe hat nämlich besondere und erotische Träume. Ja, dieses Buch hat auch explizite erotische Szenen. Sie passen meiner Meinung nach nicht zu 100 % in die Atmosphäre des restlichen Buches, aber wenn man weiter liest und den Grund dafür erfährt, ergibt alles etwas mehr Sinn.

Bevor es dunkel wird – Stephanie Merritt – Ein schauriger Psychothriller

Natürlich glauben nicht alle Charaktere an einen Geist, der in dem Haus lebt. Zoe werden auch Charakterzüge angeschrieben, die dafür sprechen, dass sie sich nur alles einbildet. Denn nie kann man sich sicher sein, ob die Ereignisse Realität sind oder Einbildung. Denn es können sich auch rationale Erklärungen dafür finden, was Zoe alles erlebt. Alles in allem empfand ich Zoe als sympathische und starke Frau, besonders in Hinblick auf einen Charakter. Sie weiß sich zu verteidigen und würde alles für ihren Sohn tun.

Mit seinen 480 Seiten ist Bevor es dunkel wird schon ein dickeres Buch. Ich wurde aber an keiner Seite gelangweilt, da immer wieder etwas Spannendes passiert oder aufgedeckt wird. Besonders Zoes Gespräche über geisterhafte Erscheinungen und deren Ursprünge mit dem Antiquar Charles fand ich sehr interessant. Insgesamt wird es hier nicht sehr blutig, es ist eher ein subtiler Grusel zu spüren, der Gänsehaut verschafft.

Das Ende hatte ich schon vorausgeahnt, dennoch gab es auch da Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet hatte.

Fazit

Bevor es dunkel wird ist ein atmosphärischer und spannender Psychothriller zum Gruseln, der sich von anderen durch erotische Szenen abhebt. Mich hat das Buch unterhalten.

Allgemeine Infos:

Titel: Bevor es dunkel wird
Autorin: Stephanie Merritt
Verlag: blanvalet
Seitenanzahl: 480

Ich danke dem blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar!

Weitere Thriller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben
%d Bloggern gefällt das: