Eine geschichte der Kunst in 21 Katzen

Eine Geschichte der Kunst in 21 Katzen – Nia Gould – Rezension

Ihr interessiert euch für Kunst? Und ihr liebt Katzen? Dann ist Eine Geschichte der Kunst in 21 Katzen genau richtig für euch!


Meine Meinung zu Eine Geschichte der Kunst
in 21 Katzen

Ich liebe ja Katzen und Katzenbücher. Deshalb habe ich mich sehr gefreut, als dieses Buch bei mir ankam. Ich liebe es, wenn bestimmte Themen auf ganz kreative Weise erklärt werden.

Dies ist eins dieser Bücher, aber man darf es nicht mit einem Sachbuch verwechseln. Es handelt sich eher um ein Geschenkbuch für Kunstfans, zur Erheiterung und nicht, um viel über die Kunstgeschichte zu lernen.

Zunächst findet man jeweils ein paar kurze Sätze zu den einzelnen Kunstepochen. Dazu hat die Illustratorin ein Bild von einer Katze gemalt, wie es aus der jeweiligen Epoche stammen könnte. Auf den nächsten zwei Seiten werden dann ein paar Aspekte aus ihrem Bild mit kurzen Texten aufgegriffen und es wird erklärt, was es damit auf sich hat und wie es der Epoche zugeordnet werden kann.

Ich finde die Katzenbilder wirklich toll und einige konnte ich auch den Originalen Bildern zuordnen. Auch die Infotexte haben mir gut gefallen, sie geben einen kurzen Überblick über die Epoche und den Malweisen und sind sehr schön und kreativ gestaltet.

Es werden auch immer ein paar Künstler und ihre Bilder genannt. Diese werden im Buch nicht gezeigt, aber ich wurde angeregt, sie mir im Internet anzuschauen und habe nun Lust, mich mehr mit dem Thema auseinanderzusetzen. Das Buch dient nicht groß zur Information, sondern zur Unterhaltung. Nach dem Lesen habe ich keinesfalls ein breit gefächertes Wissen über die Kunstgeschichte. Aber um ein paar Details weiß ich nun besser Bescheid.

Fazit

Eine Geschichte der Kunst in 21 Katzen ist ein nettes Geschenkbuch, das man Kunst- und Katzenfans schenken kann. Das Buch ist sehr süß gestaltet und bietet eine ganz kurze Übersicht über die einzelnen Kunstepochen, geht aber nicht sehr tief ins Detail. Trotzdem hat mich das Buch gut unterhalten und ich hatte Freude daran.

Allgemeine Infos:

Titel: Eine Geschichte in 21 Katzen
Illustratorin: Nia Gould
Texte: Diana Vowles / Jocelyn Norbury
Verlag: Lübbe
Übersetzt von: Elia Valérie Thieme

Ich danke dem Lübbe Verlag für das Rezensionsexemplar!

Weitere Sachbücher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben
%d Bloggern gefällt das: