Buchmesse

Sternenbrise unterwegs – Auf der Frankfurter Buchmesse 2018

Hallo ihr Lieben,

vom 11. – 14. Oktober habe ich die Frankfurter Buchmesse besucht und möchte euch heute ein wenig davon berichten.


donnerstagAm Donnerstag habe ich gar nicht so viel gemacht. Gegen Nachmittag habe ich Frankfurt erreicht und habe mich dann gleich mit einem Teil meiner Messe WG (Vera, Franzi, Anna, Julia und Mareike) in Halle 3 getroffen und den Platz dann den Rest des Tages gar nicht so wirklich verlassen. Es kamen noch Kaddy, Jen und viele andere dazu und wir haben uns einfach nur unterhalten und es war so schön, alle wieder zu sehen.
Abends war ich dann noch bei der Happy Hour vom Loewe Verlag und konnte mich etwas mit Carolin, die für die Bloggerrelations verantwortlich ist, unterhalten. Es gab Essen und Trinken und die Veranstaltung war ein schöner Ausklang für den ersten Messetag.

freitag

20181012_104837.jpg
Tolle Katzenbücher

Der Freitag war ein ziemlich voller Tag für mich. Zunächst haben Julia, Christian und ich uns ein paar Hallen angeschaut und dabei haben wir uns etwas verlaufen. Jedenfalls haben wir ziemlich lustige Bücher entdeckt, die ich alle am liebsten mitgenommen hätte.

Danach hatte ich einen privaten Termin mit Carolin vom Loewe Verlag und ich kann euch schon mal sagen, dass dort tolle neue Bücher erscheinen werden!
Nachmittags war ich beim Droemer Knaur Bloggertreffen, wo Axel Petermann und Claus Cornelius Fischer dabei waren und von ihrer Arbeit und ihrem Buch Die Elemente des Todes berichtet haben, was sehr interessant war. Ich selbst lese ja sehr gerne Thriller und dass Axel Petermann ein Profiler ist, macht das Buch für mich noch interessanter. Zum Schluss haben sie das Buch auch signiert.

20181012_131405.jpg
Droemer Knaur Bloggertreffen

Dann hatte ich noch einen Termin mit Steffi vom Piper Verlag. Leider konnten mich nicht allzu viele Bücher aus dem neuen Programm neugierig machen. Im Anschluss war ich beim Loewe Bloggertreffen mit einigen Autoren. Dabei wurden wir Blogger in Gruppen eingeteilt und hatten jeweils 15 Minuten Zeit, uns mit den einzelnen Autoren zu unterhalten, es war also wie ein Speeddating. Als erstes haben wir uns mit Jochen Till und dem Illustrator Raimund Frey mit ihrem Buch Luzifer Junior unterhalten. Sie beide sind sehr sympathisch und Raimund hat auch für alle eine Zeichnung angefertigt.
Nach einer viertel Stunde sind wir zu Ursula Poznanski gewechselt und vielleicht wisst ihr ja, dass ich ein großer Fan von ihr und ihren Büchern bin. Sie hat von ihrem Buch Thalamus erzählt und meine Ausgabe hat sie auch signiert.
Daraufhin konnten wir mit Jens Schuchmacher reden, der Verrückte Lücken vorgestellt hat. Dabei muss man vorgegebene Lückentexte mit irgendwelchen Wörtern augfüllen und herauskommt ein lustiger Text.
Und zum Schluss konnte ich Ben Brooks treffen, der Autor von Stories for Boys who dare to be different. Wir mussten mit ihm auf Englisch reden, aber das hat sehr gut geklappt. Er hat auch meine Ausgabe unterzeichnet und er war wirklich sehr sympathisch!

Gegen Ende des Abends war ich noch beim Bloggertreffen vom Bloggerportal. Das Treffen verlief anders als gedacht (in Leipzig verlief das Treffen ganz anders). Es war einfach eine gemütliche und offene Runde mit Essen und Trinken, sodass auch alle, die nicht gewonnen hatten, sich zu uns gesellen konnten.

samstag

20181013_103230-1.jpg
Anna und Anabelle sprechen über Bookstagram.

Auch der Samstag war ein voller Tag für mich. Es war auch der erste Tag, an dem alle die Messe besuchen konnten und dementsprechend voll war es dann auch. Eigentlich wollte ich mir ein Buch von Michael Tsokos signieren lassen, aber die Schlange war mir zu voll, sodass ich einfach weiter gegangen bin. Zunächst war ich bei der Veranstaltung von Annika, Anabelle und Anna, die über Bookstagram gesprochen haben. Es war ein wirklich interessantes Gespräch, aus dem ich auch etwas mitnehmen konnte. 

Dann war ich noch beim Bloggertreffen vom Fischer Verlag, wo uns die neuen Bücher vorgestellt wurden und ihr könnt euch auf viele tolle Titel und Fortsetzungen freuen!

Jessy von HeldenfüreinenTag hat Bilder von unserer Bloggercrew gemacht und es sind so viele lustige Fotos dabei raus gekommen! Ich liebe diese Gruppe.

Bloggercrew
Die Bloggercrew – Franzi, Vera, Julia, Ich, Mareike, Anna – Bild von Jessy

Im Anschluss war ich beim dtv Bloggertreffen und Steffi hatte eine tolle Nachricht, denn es wird ein neues Imprint mit Titeln für eine etwas ältere Zielgruppe um die 20 Jahre geben und ich freue mich auf das Programm! Autoren sind zum Beispiel Hank Green (Ein wirklich erstaunliches Ding) und Colleen Hover (Too Late) mit ernsteren und kritischeren Themen. Die ersten Bücher erscheinen im Frühjahr 2019. Zu read bold.

Zum Schluss durfte ich noch Laura Kneidl interviewen, deren neues Buch Die Krone der Dunkelheit beim Piper Verlag erschienen ist. Das Interview wird bald auf meinem Blog erscheinen.

20181013_172514.jpg
Laura Kneidl und ich

Am Abend waren wir noch bei 9Lesen, das Anna moderieren durfte. Es haben tolle Autoren wie Babsi, Benni, und Jürgen aus ihren Büchern vorgelesen und dabei gab es gutes Essen. Es war ein richtig toller Abend!

sonntagAm Sonntag waren wir so fertig, dass wir eigentlich nur herumsaßen. Aber einen Termin hatte ich noch: mit Carlsen. Und ja, auch hier werden tolle Bücher erscheinen, auf die ich mich freue! Den Rest des Tages saß ich bis zur Abfahrt nur herum und habe mit tollen Menschen gesprochen, die ich viel zu selten sehe.


Insgesamt war es wieder eine tolle Messe mit tollen Büchern und tollen Menschen! Ich freue mich immer so sehr darauf und es ist eine tolle Möglichkeit, Freunde wieder zu sehen, die leider viel zu weit weg wohnen und neue Menschen kennen zu lernen.


Wart ihr auf der Frankfurter Buchmesse und welche Veranstaltung hat euch am besten gefallen?

No Comments

  • Lisa

    Huhu!
    Ich war mit meiner Mama da 🙂
    Halle 3 war zwar rein lesetechnisch unser Ding, aber wir hatten am meisten Spaß in Halle 1 bei den Cosplayern (wie oft sieht man sowas schon?) und in Halle 4 beim Digital Media. Dort haben wir VR-Brillen ausprobiert, sind damit über eine schmale Brücke zwischen den Türmen des Wormser Doms hin und her balanciert, und haben ein Videospiel gespielt, wo man das Auto aus einem echten Fiat heraus steuerte.
    Super cool 😀
    Nächstes Mal würde ich mich aber gerne ein paar Bloggern anschließen. Mit meiner Mutti hat es Spaß gemacht, aber sie ist doch nicht ganz so büchervernarrt wie ich. Musste mich im Zaum halten, sonst hätte sie mich für vollkommen verrückt erklärt…
    Grüßle, Lisa

  • Moni2506

    Hey Charline,

    Da hatten wir ja ein recht ähnliches Messeerlebnis, auch wenn ich ganz andere Veranstaltungen besucht habe. Ich habe die Zeit auch viel genutzt, um einfach nur mit anderen Bloggerinnen und Bloggern zu reden und viele auch einfach endlich mal in echt zu treffen. Es hat mich sehr gefreut, dich auf der Buchmesse zu treffen und es freut mich zu lesen, dass du so schöne Tage auf der Messe hattest.

    LG, Moni

  • Anonymous

    Ich konnte Deinen Beitrag erst heute lesen,wir hatten diese Woche Besuch aus England.Wir freuen uns alle ,das Du soviel Freude auf der Buchmesse hattest.Hatte ich frueher auch,aber da ging es sicher noch etwas ruhiger zu.Trotzallem Buecher haben einfach etwas magisches.Und ohne Buch in der Tasche fuehle ich mich halb angezogen.Dein Beitrag war wie immer sehr gut.Und Du hast Dich sicher schon von den Strapazen erholt.
    Alles Liebe OMA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

%d Bloggern gefällt das: