Buchliebhaber - Fakten

Die 7 Launen eines Bücherwurms, wie sie entstanden sind und wie Sie sich verhalten sollten

Gute Laune

Der Bücherwurm hat gute Laune.

  • Das Buch gefällt ihm gut und alles verläuft wie gewollt.
  • Der Bücherwurm findet einen Charakter sehr sehr sympathisch.
  • Der Bücherwurm ist in einer Buchhandlung und kann ein neues Buch kaufen.
  • Das Regal wurde umgeräumt und sieht jetzt wunderschön aus.
  • Der Bücherwurm hat ein neues Lieblingsbuch gefunden.

→ Freuen Sie sich mit ihrem Bücherwurm und bringen Sie ihm einen Tee oder tragen Sie die Bücher aus der Buchhandlung.

Wut

Der Bücherwurm ist wütend.

  • Ein Charakter im Buch verhält sich nicht wie gewünscht.
  • Sie haben den Bücherwurm beim Lesen gestört.
  • Das neue Buch erscheint, aber es hat ein schreckliches Cover.

→ Lassen sie den Bücherwurm in Ruhe und verlassen Sie schnell den Raum.

Überforderung

Der Bücherwurm ist überfordert.

  • Der SuB (Stapel ungelesener Bücher) wird immer höher, doch der Bücherwurm weiß nicht, was er als nächstes lesen soll.
  • Das Regal quellt über und der Bücherwurm weiß nicht, wohin mit den ganzen Büchern.

→ Besänftigen Sie den Bücherwurm und versuchen Sie zu helfen. Jedoch könnte es wieder schnell zu ein wütenden Blick kommen, da Sie anders über die Punkte als der Bücherwurm denken. Der überforderte Blick endet oft für Sie in einem Dilemma. Geben Sie dem Bücherwurm Zeit.

Angst

Der Bücherwurm sieht ängstlich aus.

  • Etwas schlimmes passiert mit seinem Lieblingscharakter.
  • Das Buch endet bald.
  • Der Folgeband erscheint erst in 3 Monaten.

→ Bei den ersten beiden Punkten sollten Sie den Bücherwurm alleine lassen und ihn nicht stören. Er muss zunächst selbst damit fertig werden.
Beim letzten Punkt können Sie dem Bücherwurm helfen, indem sie ihm zum Beispiel ein anderes Buch geben oder ihn ablenken. Sagen Sie ihm, dass er noch viele andere schöne Welten entdecken wird, bevor er den Folgeband lesen kann.

Aufregung

Der Bücherwurm ist aufgeregt oder hüpft freudig umher.

  • Er ist in einer Buchhandlung und hat Geld bekommen.
  • Das erwartete Buch erscheint heute und er kann endlich erfahren wie die Geschichte weiter geht.
  • Er hat das gewünschte Buch geschenkt bekommen.
  • Von einem Autor wurde eine aufregende Nachricht verkündet.

→ Freuen Sie sich mit ihrem Bücherwurm, denn er ist glücklich.

Trauer

Der Bücherwurm ist traurig.

  • Ein Charakter ist gestorben.
  • Etwas sehr trauriges passiert im Buch.
  • Etwas ist mit dem Buch passiert, es ist z.B. ins Wasser gefallen.
  • Es wurde eine traurige Nachricht vom Autor verkündet.

→ Machen Sie dem Bücherwurm einen Tee, umarmen Sie ihn kurz und zeigen Sie ihm, dass Sie für ihn da sind. Fragen Sie ihn, ob Sie ihm helfen können.

Melancholie

Der Bücherwurm ist melancholisch, blickt verträumt umher, steht vielleicht vor dem Bücherregal.

  • Er denkt an in der Vergangenheit gelesene Bücher.
  • Er denkt an eine Geschichte und spinnt sie weiter.
  • Er denkt an die schöne Zeit, die er mit bestimmten Charakteren verbracht hat.

→ Stören Sie den Bücherwurm jetzt nicht, sonst erschreckt er und kann wütend werden. Geben Sie ihm die Zeit die er braucht.

22 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

%d Bloggern gefällt das: